Umweltbildung

Umweltbildung

 

Seit 2006 entwickelt und betreut der NABU Weyhe gemeinsam mit dem Fachbereich Bau, Planung und Umwelt der Gemeindeverwaltung Weyhe ein Naturerfahrungsgelände an der Straße "Böttcherei".

 

 In diesem ca. 20 ha. großen Areal befinden sich mehrere Biotoptypen, wie Stillgewässer, Bauernwald, Neuaufforstung (1996), Streuobstwiese, Sukzessionsflächen und ein Lehr- und Spielgarten mit einem Blockhaus (Dr. Dietrich Schütte Haus) als „Naturschutzstation“.

 

Verschieden Objekte und ein Waldlehrpfad lassen natürliche Wechselwirkungen und Zusammenhänge erkennen und geben Anregungen für den eigenen Garten. Zu sehen gibt es u.a. einen Bienenstand, eine Insektenwand, einen Gartenteich und mehrere Fühlkästen. Auf Schautafeln finden Besucher Erläuterungen zu den verschiedenen Objekten.

 

Der Garten ist während der Sommerzeit am 2. Sonntag im Monat von 15 bis 17 Uhr geöffnet. Der Waldlehrpfad und das Böttchers Moor sind dagegen jederzeit öffentlich zugänglich. Gern sind Mitglieder des NABU bereit, Kinder-, aber auch Erwachsenengruppen durch das Gelände zu führen.

 

Anmeldungen nehmen Ulf Panten 04203 71100, Heiko Janssen 0421 803466 und Manfred Böcker 04203 1750 entgegen.


Auf der Suche nach dem Frühling